Vereinschronik > 2010-2017 > 

2010-2016

2010-2011

Michael Paul übernahm die 1. Mannschaft, doch in den nächsten beiden Jahren spielte man nur eine untergeordnete Rolle in der Kreisliga A.

2011-2012

Norbert Werdelmann, Ex-Jugendleiter und 2. Vorsitzender, übernahm von Peter Borchardt das Amt des 1. Vorsitzenden.

Der SV Phönix verpflichtete mit Norbert Sikora einen erfahrenen Trainer. Ein großer Umbruch fand statt. Man setzte auf die eigene Jugend, viele Jugendspieler schafften den Sprung in die erste Mannschaft. Im ersten Jahr erreichte N. Sikora mit der jungen Mannschaft den 6. Platz.

2012-2014

Der Weg, auf die Jugend zu bauen, sollte sich auszahlen. Den Aufstieg verpassten die Phönixer nur knapp hinter der DJK Arminia Bochum.

 

 

2014-2015

Mit zwei Seniorenmannschaften spielten die Phönixer in dieser Saison mit um den Aufstieg. Die zweite Mannschaft schaffte den großen Sprung in die Kreisliga A und die erste Mannschaft verspielte im letzten M-Spiel auf eigener Anlage gegen die DJK Wattenscheid den Relegationsplatz zur Bezirksliga.

2015-2016

Mit Marcus Himmerich wurde der Co-Trainer von der DJK TuS Hordel verpflichtet. Bis zur Winterpause reichte es nur zum dritten Platz, 8 Punkte Rückstand hinter Tabellenführer BV Westfalia Bochum. Doch der SV Phönix Bochum spielte sich in der Rückrunde in einen Rekordrausch. In der Rückrunde wurden alle 16 Spiele gewonnen. Wahnsinn! Mit insgesamt 171 geschossenen Toren, mit nur 28 Gegentoren in 32 Spielen, 52 Tore schoss Timo Wnuk (der beste Torjäger der Liga) und stellte einen neuen Phönix-Rekord auf, mit nur einer Niederlage in 32 Spielen , Torschützenkönig Timo Wnuk (52 Treffer) und Andre Seifert (42 Treffer) gehen mit zusammen 94 Toren als das bisher erfolgreichste Tore-Duo in die Kreisliga A-Geschichte ein. Mit 8 Punkten Vorsprung stieg man wieder , nach sechs langen Jahren, in die Bezirksliga auf.

Die zweite Mannschaft konnte leider die Kreisliga A nicht halten und muss den bitteren Weg in die Kreisliga B gehen.

Große Ereignisse werfen Ihre Schatten voraus!

Vereinsmitglieder stimmen für Kunstrasenprojekt

Die Mitgliederversammlung des SV Phönix Bochum beschließt im März 2016, dass der geschäftsführende Vorstand bei der Stadt Bochum einen Antrag stellt, die Sportanlage (Hartplatz) in Eigenregie in eine Kunstrasenplatzanlage umzuwandeln.

 

 

 

2017

Sportlich begann das Jahr 2017 mit einem Paukenschlag. Der SV Phönix wurde Hallen-Kreismeister (Bochum, Witten, Hattingen)! In einem rassigen Finalspiel bezwang der Bezirksligist SV Phönix den Landesligisten CSV SF Linden mit 5:4.

Im ersten Aufstiegsjahr belegte der SV Phönix am Ende der Saison einen beachtlichen siebten Rang. Die „Zweite“ vom SV Phönix durfte sich spät über den Aufstieg in die Kreisliga A freuen. Nachdem es in der Aufstiegsrunde nur zu Platz drei reichte, verzichtete RW Leite auf einen Platz in der Kl A und die „Zweite“ rückte nach.

Ein Traum ging in Erfüllung.

In der Sommerpause wurde aus dem alten Ascheplatz, von den Verantwortlichen des SV Phönix, der neue „Kunstrasenplatz in Eigenregie“ gestaltet. Beginn der Baumaßnahmen war am 17.05.2017.

Bereits am 12.08.17 konnte vermeldet werden: Der Kunstrasen ist komplett verlegt, zugeschnitten und mit Quarzsand und Granulat verfüllt. Nachdem nun alle Bauarbeiten und Formalien abgeschlossen waren, wurde der Platz am 18.08.17, mit einer Einweihungsfeier vor dem ersten Meisterschaftsspiel gegen die DJK Adler Riemke, offiziell seiner Bestimmung übergeben.